züruck

„Rag Picking“

Vom 12. Juli bis 12. August 2012
 
Künstler: Steve Roden

Die Installation „Rag Picking“ bewegt sich im Grenzbereich von bildender Kunst, Klang und Medien und eröffnet einen ungewöhnlichen Zugang zu den Schriften Walter Benjamins. “Rag Picking” beruht auf der Beschäftigung Rodens mit den Autographen im Benjamin-Archiv der Akademie der Künste in Berlin. Da Roden selbst Deutsch nicht versteht, werden die Korrekturen, Anmerkungen und farblichen Kennzeichnungen, die Benjamin beim Verfassen seiner Texte machte, in Rodens Arbeit allein aufgrund ihrer visuellen Qualitäten zu Strukturgebern für insgesamt vier Arbeiten im Raum, die mit unterschiedlichen Medien (Klang, Video, Graphik) jeweils unterschiedliche Aspekte der Benjaminschen „Notationen“ beleuchten.

Öffnungszeiten: Mi bis So 14 bis 20 Uhr, Lange Nacht: 12.08. bis 24 Uhr

Veranstaltet von singuhr e.V. Mit Unterstützung von: Bezirksamt Pankow von Berlin, Initiative Neue Musik Berlin e.V., Berliner Künstlerprogramm des DAAD.

mehr Informationen: www.singuhr.de