züruck

BLUEBOX Performance: Erste Performer Stammtisch-Nacht im Meinblau

Vom 13. August bis 13. August 2006
 
Künstler:  

Künstler:
Julie Andrée T., Nezaket Ekici, Florian Feigl, Otmar Wagner

An einem Sommerabend im August war der Performer Stammtisch zu Gast im Meinblau. Mit neuen Performances belebten drei Stammgäste und die kanadische Performerin Julie Andrée T. die Räumlichkeiten in und um das Kunst- und Atelierhaus. Zum ersten Mal wurden auch interessierte Zuschauer zum bisher den Profis vorbehaltenen Stammtisch geladen.

Nezaket Ekici entführte die Betrachter mit Wachtraum/Daydream in eine latente Traumwelt, in der uns die Realität in vielen Variationen erschien. Ihre Live-Performance verknüpfte sie mit nahezu zeitgleicher Videospiegelung und erzeugte so eine Atmosphäre der Absurdität. Otmar Wagners Konzert/Performance Ecstatic Eclecticism basierte auf der Idee von „Territorien, die gesungen werden müssen“ und wurde inspiriert von Bruce Chatwins Schilderung über die Songlines der Aborigines. Bei Wagner sind die Territorien geistiger Natur; Denk-Räume, deren Volumen in klanglichen und zeitlichen Mustern abgetastet werden. Florian Feigl zeigte mit Ziemlich handgemacht. Lautstärke ist das eine - eine Kompilation von Live- Aktionen über missglückende Balancen, widrige Voraussetzungen und Abstürze, die in paradigmatischen Versuchsaufbauten das Verhältnis von Performer und Objekt beleuchteten. In NOT WATER PROOF von und mit Julie Andrée T wurde der Körper im Wechsel von Klängen und Stille als Werkzeug der visuellen Poesie genutzt.

Seit etwa drei Jahren treffen sich Berliner Live Art Künstler regelmäßig zum Performer Stammtisch, um sich gegenseitig Performances und Dokumentationen zu zeigen, diese zu kritisieren, ästhetische Grundfragen zu diskutieren und Bier zu trinken. Der Stammtisch ist ein offenes Netzwerk und Forum für Künstler, Theoretiker, Kuratoren und Multiplikatoren aus den Bereichen Performance Art, Live Art, Medienkunst, experimentelle Musik und anderen Künsten.