züruck

BLUEBOX Musik: Merzouga Duo

Vom 19. Februar bis 19. Februar 2006
 
Künstler:  

experimentelle; frei improvisierte Musik

Duo Merzouga: Eva Pöplein/Laptop, Janko Hanushevsky/E-Bass

Neu im Kunst- und Atelierhaus Meinblau ist die Reihe BLUEBOX. BLUEBOX bietet einen offenen Rahmen für jede Form von Musik, Performance und Film, die sich in kein Genre einordnen lassen. Mit dem präsentierten Spektrum von experimenteller Klang- und Filmkunst bis hin zu szenisch performativen Ansätzen von Tänzern, Künstlern, Schauspielern sowie interdisziplinären und/oder thematischen Präsentationen Bildender Kunst schafft BLUEBOX einen Raum für Experimente und bietet ein Forum für Thesen, Variationen und Blickwinkel im Gespräch mit Kunstliebhabern und –experten.

Den Auftakt bildeten das Duo Merzouga der Computermusikerin Eva Pöpplein und des E-Bassisten Janko Hanushevsky, die seit 2002 energetische, vitale Klangwelten erforschen. Es begegnen sich zwei völlig unterschiedliche Formen der Klangerzeugung: Bruchstücke eines Sprachsamples werden auf elektronischem Weg derart bearbeitet, dass vibrierende dichte Geräuschflächen entstehen. Diesen beinahe orchestralen Klangteppich durchziehen fragile, tonale Melodien, die dem E-Bass mittels Einsatz von Stricknadeln, Wäscheklammern oder chinesischen Essstäbchen entlockt werden. Das Duo Merzouga komponiert neben freien Konzerten Musik zu intermedialen Produktionen für Hörspiel, Film, Installation und Theater, so z.B. 2005 eine Auftragskomposition „BERLIN-WARSZAWA-EXPRESS“ für den Klangkunstsender Radio_Copernicus; die musikalische Gestaltung der Live-Hörspielfassung von Uwe Timms Roman „ROT“, Mousonturm Frankfurt/M und 2006 Theatermusik für „Sanft und Grausam“ von Martin Crimp, documenta Halle/ Staatstheater Kassel.