züruck

INSOMNIA

Vom 19. März bis 2. April 2006
 
Künstler:  

Ein Fotoprojekt über die Schlaflosigkeit

Öffnungszeiten: Mi bis Fr 16-19 h | Sa u. So 12-19 h

Vom 19. März bis 2. April hatte das Kunst- und Atelierhaus Meinblau mit Insomnia eine Ausstellung vierzehn junger polnischer Fotografen zu Gast, die – dank der Unterstützung durch das Kulturamt Pankow – diese Arbeiten erstmals außerhalb Polens zeigten.

Entstanden sind die Fotografien in den tagsüber leeren Räumen eines Wroclawer Nachtklubs, der den Namen Schlaflosigkeit trägt und dessen Räumlichkeiten eine aufgeladene und geheimnisvolle Stimmung im Design der 20er und 30er Jahre des 20. Jahrhunderts bieten. Teilweise mit authentischen Möbeln aus dieser Epoche ausgestattet, sind an den Wänden schwarz-weiße, großformatige Fotomontagen klassischer Werke der Weltfotografie zu sehen. Die Inszenierungen der jungen Fotografen spielen mit den Räumen und zeigen ihre ganz persönlichen Reaktionen auf deren spezifische Atmosphäre. Einige der Künstler befassten sich nur mit dem Charakter des Raumes und der Raumausstattung – aus den so entstandenen Fotografien lässt sich eine “Ikonographie der Schlaflosigkeit” herauslesen. Andere konzentrierten sich auf die inszenierten Porträts, in denen der Geist der 20er und 30er Jahre des 20. Jahrhundert herrscht und entwickelten so eine Art von „Retroporträts”. Die dritte Gruppe arrangierte verschiedene kleine Fotogeschichten, für welche die Ausstattung der Klubräume als eine spezifische Bühnendekoration diente. Diese Geschichten, die sich oft an der Grenze zwischen Traum und Wachzustand bewegen, scheinen über eine Situation zu erzählen, in der wir mit offenen Augen träumen.

In den Fotos entdeckt man Details, die von eigenen schlaflos verbrachten Stunden und Nächten vertraut sind. Ob ein müder Blick in die Kamera, das Nachbessern des Make-ups, der Blick an den Vorhängen vorbei auf den wieder erwachenden Tag oder ein letzter Händedruck – all das halten die jungen Künstler in beeindruckender Weise und hoher fotografischer Qualität im Bild fest.

Alle Fotografen sind Studenten am Internationalen Fotoforum Wroclaw, der Kurator und Dozent Marek Sniecinski hat ihre Arbeiten für diese Ausstellung zusammengestellt. Die teilnehmenden Künstler sind Joanna Choroszczak, Anna Filipiak, Tomasz Grochowski, Jaroslaw Junik, Dariusz Latocha, Jaroslaw Matwijewicz, Janusz Mazurek, Joanna Miller, Adam Muszynski, Iwona Pustelnik, Grzegorz Pytka, Agnieszka Sucha, Ewa Tobolska und Grzegorz Zbikowski.